Produkte


Ja. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Sie keine konventionellen Kosmetikartikel mehr verwenden wollen, wenn Sie den Unterschied gespürt haben, ist sehr, sehr groß. 

Da wir komplett plastikfrei arbeiten, verzichten wir seit einiger Zeit auf die Glastiegel, da sie einen Plastikdeckel haben. Außerdem ist inzwischen vom Gesetzgeber als Gewichtseinheit Gramm gefordert. Die 120 ml, die der unseren „alten“ Kund/innen noch bekannte Glastiegel enthalten hat, entsprechen ca. 85g.  

Unsere Lanolingele sind so genannte Oleogele. Eine aufeinander abgestimmte Ölmischung haben wir mit Lanolin und Bienenwachs zu einer gelartigen Konsistenz angedickt. Beide dienen dazu, die Feuchtigkeit der Haut mit den Ölen zu verbinden und zu bewahren. 

Sowohl für die Lanolincremes als auch für die -gele gilt: sie sind sehr ergiebig. Verwenden Sie sie äußerst sparsam. Im Winter etwas mehr, im Sommer weniger. Besonders gut ergänzen sich die Lanolingele mit einem Hydrogel. 

Das hängt natürlich von der Art der Allergie ab. Grundsätzlich empfehlen wir alle Produkte, die keinerlei ätherische Öle und keinen Zimt enthalten.  

Die Schafmilchseifen „Gans Pur“ und „Schafmilch Pur“ und zur Hautpflege „Lanolingel oder -creme Pur“. 

Ja! Die Rasierseifen „Grüner Tell“ und „Grauer Graf“ und für die Pflege der Männerhaut das „Lanolingel Sandelholz“ und das Hydrogel „Sandelholz & Hamamelis“. Weitere Produkte sind in Planung. 

Außerdem finden Sie in unserem Shop Rasierpinsel und Schalen für die Seifen. 

Die meisten Schafmilchseifen kann „Mann“ sich in den meisten Fällen mit der Partnerin teilen. ? Speziell für den Herrn geeignete erdige oder zitronige Düfte finden sich in den Schafmilchseifen „Braunbär“, „Wunibald“, „Herr Mannelig“, „Waldes Stille“ oder „Steife Brise“. 

Für Babys und Kleinkinder sind die Schafmilchseifen „Gans Pur“ und „Schafmilch Pur“ gut geeignet. Sie enthalten keine ätherischen Öle. 

Zur Pflege der zarten Haut empfehlen wir die „Lanolincreme Pur“. Sie enthält keine ätherischen Öle, und die Kombination aus Lanolin, Bienenwachs, Schwarzkümmelöl und anderen Wirkstoffen fördert die Wundheilung und lindert Juckreiz. 

Wir empfehlen die Schafmilchseife „Gans Pur“, die mit Gänseschmalz hergestellt wird und mit 12% Überfettung sehr gut für trockene Haut geeignet ist. 

Ebenfalls gut sind und tun „Schafmilch Pur“ und „Butterbirne“ mit 10% Überfettung. Die Seife „Butterbirne“ enthält zudem frische Avocado. 

Wenn Sie vorher konventionelle Shampoos benutzt haben, sollten Sie Ihrem Haar etwas Zeit geben, sich von den vielen künstlichen Inhaltsstoffen, Weichmachern, Duftstoffen usw. zu befreien, die diese enthalten. Das dauert erfahrungsgemäß ca. 14 Tage. 

Gerade bei längerem Haar empfiehlt sich im Anschluss an die Haarwäsche und nachdem die Seife gründlich ausgespült wurde eine saure Spülung. Geben Sie ein paar Tropfen Zitronensaft oder Essig auf einen Liter Wasser und spülen Sie Ihr Haar damit. Danach abtrocknen und fertig. 

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Wirkstoffe der Seife zu Ihrem Haar passen.  

Ein Tipp: Wenn Sie unter sehr trockener und juckender Kopfhaut leiden, greifen Sie ruhig auf eine „normale“, aber stärker überfettete Schafmilchseife zurück. Besonders geeignet sind hier die Schafmilchseifen „Butterbirne“ und „Schafmilch Pur“. 

Hier im Well Land differenzieren wir nicht zwischen Hand- und Körperseifen. Alle unserer Seifen sind für den ganzen Körper anwendbar. Haben Sie empfindliche Gesichtshaut, verzichten Sie auf Zimt- und Peelinghaltige Seifen wie das „Eichhörnchen“ oder „Canello“. Orientieren Sie sich an den Düften, wenn Sie „Ihre“ Seife suchen – ätherische Öle wirken sich auch immer auf die Seele aus. Wenn Sie Pachouli anspricht, können Sie sich für „Wunibald“ oder die „Gärtnerliebe“ entscheiden. 

Einzig die Haarseifen unterscheiden sich etwas von dem übrigen Seifensortiment. 

Unsere Seifen sind zwischen 9 und 12 Prozent überfettet. (Genauere Angaben finden Sie in den einzelnen Produktbeschreibungen) . Das bedeutet, dass sich zwischen 9 und 12 Prozent unverseifte Öle in der Seife befinden, die den ausgesprochen pflegenden Charakter ausmachen.  

Unsere Haarseifen sind zwischen vier und sechs Prozent überfettet.