Ich habe noch nie Haarseife benutzt. Was muss ich beachten?

Wenn Sie vorher konventionelle Shampoos benutzt haben, sollten Sie Ihrem Haar etwas Zeit geben, sich von den vielen künstlichen Inhaltsstoffen, Weichmachern, Duftstoffen usw. zu befreien, die diese enthalten. Das dauert erfahrungsgemäß ca. 14 Tage. 

Gerade bei längerem Haar empfiehlt sich im Anschluss an die Haarwäsche und nachdem die Seife gründlich ausgespült wurde eine saure Spülung. Geben Sie ein paar Tropfen Zitronensaft oder Essig auf einen Liter Wasser und spülen Sie Ihr Haar damit. Danach abtrocknen und fertig. 

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Wirkstoffe der Seife zu Ihrem Haar passen.  

Ein Tipp: Wenn Sie unter sehr trockener und juckender Kopfhaut leiden, greifen Sie ruhig auf eine „normale“, aber stärker überfettete Schafmilchseife zurück. Besonders geeignet sind hier die Schafmilchseifen „Butterbirne“ und „Schafmilch Pur“.