Lanolinmousse Holunder & Rosengeranium

€18,00
€36,00 / 100g

2 Bewertungen
Ich bin verfügbar!

Zusammen

seit 20 Jahren

für uns alle

mit Liebe handgemacht.

Was ist

das Besondere an unserer Kosmetik?

Wir im Well Land stellen unsere Cremes und Lotionen mit
Lanolin her.

Lanolin ist das Wollwachs der Schafe, welches in speziellen Talgdrüsen produziert wird. Es hat auf dem Schaf die Funktion, die Wollfasern zu umhüllen und so wasserabweisend und witterungsbeständig zu machen.

Und genau das macht
das Lanolin auch mit Deiner Haut und Deinen Haaren.

Das Wollfett ist den Lipiden der menschlichen Haut sehr
ähnlich. So kann es sich leicht in die Hornschicht, die oberste Schicht der
Haut, einfügen. Ist die Barriere der Hornschicht stabil, schützt sie die Haut
vor Feuchtigkeitsverlust und äußeren Einflüssen!

Was ist

das Besondere an Lanolin?

Das Wollwachs ist der wichtigste Inhaltsstoff in unserer Kosmetik.

Es hat die Eigenschaft, das doppelte seines Gewichtes an Wasser zu binden.
Wir setzen es daher sowohl als Emulgator als auch als Wirkstoff in der
Fettphase ein.

Lanolin macht Deine Haut sehr weich. Dadurch, dass es sofort
in die Hornschicht einzieht, bindet es dort die Feuchtigkeit. Das kannst Du
sofort sehen und spüren.

Sehr trockene und spröde Haut, aber auch neurodermitische
und von Schuppenflechte betroffene Stellen können sich durch die stark
rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften des Wollfetts schnell
erholen.

Ist Lanolin

unbedenklich?

Lanolin hat so gut wie kein allergenes Potential. Es wird
daher überwiegend in der Baby- und Kinderpflege, aber auch als pharmazeutische Salbengrundlage eingesetzt.

Wir verarbeiten in unserer Naturkosmetik ein
bio-zertifiziertes und pestizidfreies Lanolin.

Als reines Naturprodukt schenkt
es uns reichhaltige Emulsionen, die Dir zu einer gesunden und stabilen Haut verhelfen.

All unsere

Lanolinkosmetik

wird von Thea angefertigt. Denn sie liebt den Duft des Lanolins.

Jede einzelne Creme, jedes Gel, jedes Mousse entwirft sie um diesen wunderbaren Rohstoff herum.

Denn nichts kann Deiner barrieregestörten, trockenen Haut besser helfen als das Wollwachs der Schafe!

Gut zu wissen!

Was macht Seife mit Schafmilch so besonders?

Eine Kuh gibt bis zu 30 Liter Milch am Tag. Eine Ziege zwei bis vier. Ein Schaf ein bis eindreiviertel.

Das ist erstmal wenig. Aber! Schafmilch hat eine viel, viel höhere Nährstoffdichte als Kuhmilch. Doppelt so viel Fett und dreimal so viel Eiweiß. Und das wichtigste: der Gehalt an Mineralstoffen wie Kalium, Eisen und Kupfer und Vitaminen von A bis C ist ebenfalls viel höher.


Und das kann Deine Haut spüren, wenn Du sie mit unserer Schafmilchseife wäschst.

Warum ist Schafmilch so reichhaltig?

Gerade hast Du gelesen, dass Schafmilch viel reichhaltiger ist als Kuhmilch. Warum ist das so?

Die Begründung finden wir in der Evolutionsgeschichte. Schafe und Kühe sind Fluchttiere. Das heißt, dass sie vor Wölfen/Füchsen/Menschen davon rennen müssen. Je kleiner das Tier ist, desto einfacher ist es für
Wolf/Fuchs/Mensch, seine Beute zu reißen.

Lämmer wachsen aufgrund der reichhaltigen Muttermilch viel schneller als Kälber. Damit sie schneller rennen können!

Wird die Schafmilch nicht schlecht in der Seife?

Nein! Wir benutzen zwar keine Konservierungsmittel, aber die brauchen wir auch gar nicht. Bakterien und Pilze brauchen ein saures Milieu, um sich wohl zu fühlen. Seife aber ist alkalisch. Der ph-Wert unserer Seifen liegt bei 8,5 bis 9. Das ist schön mild, aber ein Bakterium fühlt sich da nicht wohl!

Du solltest aber dafür sorgen, dass Deine Seife immer sehr gut trocknen kann!

×